Diamantenfarbe

Ob Sie nach dem besten Diamanten für Ihre Geld suchen, dann kontaktieren sie uns bitte Wie viel können Sie für den Diamanten ausgeben? Was für einen Diamanten/einen Ring suchen Sie? Wir werden tausende Diamanten online zu sichten und diejenigen selektieren, die die beste Wahl für Sie werden und Ihre Bedürfnisse am besten passen.


Die wichtigste Empfehlung:

Solange Sie unseren Richtlinien folgen, werden Sie nicht zu viel für die Farbe des Diamanten bezahlen. Sehen Sie sich einen Diamanten mit einem Farbgrad I an und vergleichen Sie ihn mit einem des Farbgrades G. Nach der Einfassung werden diese Diamanten farblich gleich aussehen. Sie sparen 17 % des Diamantenpreises ohne einen visuellen Qualitätsverlust in Kauf nehmen zu müssen.

  • Weißgold/Platin-Ring
    • Brilliant H-J – höher als H und Sie bezahlen für ein Merkmal, das Sie gar nicht zu schätzen wissen.
    • Princess, Smaragd, Asscher: G-I
    • Alles andere: F-H
  • Gelbgold Ring
    • Brilliant: K-M – die gelbe Farbe des Golds wird von der Farbe des Diamanten aufgenommen, deswegen wird alles Höhere als K einen leicht gelblichen Ton aufweisen.
    • Princess, Smaragd, Asscher: J-K
    • Alles andere: I-J
  • Fassung mit Pavé oder Seitensteinen
    • Brilliant, Princess, Smaragd, Asscher: G-I
    • Alles andere: F-H
  • Halo Fassung
    • Alles: F-H

Die Farbskala von weißen Diamanten

(Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Farbskala, die für weiße Diamanten charakteristisch ist. Falls Sie aber Informationen über Diamanten mit ausgefalleneren Farben suchen, sehen Sie sich die Reihe der Artikel unter der entsprechenden Rubrik in der Menüleiste an.)
Laut Blue Nile ist die Farbe das zweit wichtigste Qualitätsmerkmal des Diamanten. Blue Nile behauptet nämlich: „Wenn man sich einen Diamanten ansieht, bemerkt das menschliche Auge zuerst den Schliffgrad und als zweites die Farbe.“
In Wahrheit aber ist diese Behauptung lächerlich.  Wie ich schon mehrmals gesagt habe, können Sie einer Person, die versucht Ihnen ein Produkt zu verkaufen, nicht glauben, dass sie Ihnen eine objektive Meinung über dieses Produkt vermittelt.

Die Wahrheit 

Ich denke, dass es die Firma James Allen in ihrem Artikel über die Farbe der Diamanten viel besser ausgedrückt hat.  Ihrer Meinung nach „finden es die meisten Menschen sehr schwer (wenn nicht unmöglich) zwischen zwei Farbgraden zu unterscheiden.  Der Preisunterschied kann jedoch beträchtlich sein.  Und je besser der runde Schliff des Diamanten ist (zum Beispiel Brian Gavin Unterschrift Hearts and Arrows Diamant, der der beste in dieser Hinsicht ist), desto schwieriger ist es die Farbe zu erkennen.
Konzentrieren wir uns jetzt darauf, warum die Behauptung von der Firma Blue Nile nicht stimmt.  Erstens ist es einfach absurd zu behaupten, dass Ihr Auge zuerst eins von den vier Cs bemerkt und erst danach die anderen. Als ob das Licht, das von dem Diamanten in Ihre Augen reflektiert wird, irgendwie zuerst den Schliff reflektieren würde und erst dann die Farbe des Diamanten.

Was Ihr Auge wahrnimmt

Ein Diamant ist ein organisches Ganzes.  Was Ihr Auge wahrnimmt, ist die Ausgewogenheit von mehreren Faktoren und Eigenschaften einschließlich der vier Cs, aber bestimmt ist es nicht nur auf diese beschränkt.
Wenn Sie jetzt denken, „tja, es ist nur eine Frage der Semantik – was die wohl damit meinen, ist, dass bei der Abwägung von allen Faktoren und Eigenschaften, die einen Diamanten charakterisieren, erst die Farbe und dann der Schliff,  den größten Einfluss auf die Schönheit des Diamanten hat.“  Aber selbst das ist nicht wahr.

Nobody Can Tell the Difference Between G and H

Die Farbe im Zusammenhang mit den Formen

Wennich die Wichtigkeit der Farbe auf einer Skala von 1-10 (1= am wenigsten wichtig, 10= am wichtigsten) für die gängigsten Formen bewerten müsste, würde Folgendes dabei heraus-kommen:

Um ein wenig tiefer in die Thematik zu gehen, müssen wir zwischen den verschiedenen Formen von Diamanten unterscheiden.  Eine andere Anordnung der Facetten kann entscheidend beeinflussen, wie viel Licht von einem Diamanten eingefangen wird.

  • Brilliant – 3
  • Princess – 5
  • Smaragd und Asscher – 6
  • Oval, Marquise, Tropfen, Herz – 7
  • Radiant, Kissen – 8

Brilliant-Käufer 

Also für die meisten von Ihnen (die Brilliant-Käufer) ist die Wahrheit über die Farbe wie folgt: Wenn Sie einen Diamanten irgendjemandem zeigen, der sich nicht schon sein ganzes Leben mit Diamanten beschäftigt, würde derjenige denken, dass der I oder sogar J Farbgrad farblos ist.  Und hier ist nur die Rede von losen Diamanten.  Wenn Sie einen Diamanten in Gelbgold einfassen, können Sie leicht noch ein Paar Stufen niedriger gehen bis zu K, L oder sogar M und der Diamant wird immer noch fantastisch aussehen.

Fassungen, die die Farbe verdecken

Auch Weißgold- oder Platin-Fassungen von Verlobungsringen verdecken einigermaßen die Farbe des Diamanten.
Um ein gutes Beispiel dafür zu haben, sehen Sie sich Zoara’s Color Tool an. Dies demonstriert sehr gut, wie gering die Abweichung zwischen den Farbgraden D und J eines Brillianten ist.
Besonders bei Brillianten, aber auch bei anderen Formen, ist die Farbe vor allem ein relatives Merkmal.  Was ich damit meine ist, ein Diamant mit einem I Farbgrad sieht nur wie ein I Farbgrad aus, wenn er neben einen Diamanten mit einem höheren Farbgrad zum Vergleich gelegt wird.  Auf diese Weise beurteilen erfahrenen Diamanthändler und Gemologisten den Farbgrad – sie platzieren den Diamanten auf einen weißen gefalteten Karton neben den Musterdiamanten um sie beide miteinander zu vergleichen.

Bewertung eines Diamanten durch Vergleichen

Niemand kann die Farbe des betreffenden Diamanten mit bloßem Auge zuverlässig bestimmen.  Also, falls Ihre Braut nicht plant, mit einem Satz von GIA Farbmustern in ihrer Tasche herumzulaufen, sodass sie ihn jederzeit herausnehmen und mit ihrem Ring vergleichen könnte, müssen Sie sich darüber keine Sorgen machen.  Der Farbgrad wird aber dann relevant, wenn Sie einen Verlobungsring mit Seitendiamanten oder mit drei Steinen kaufen.  Es wird empfohlen, dass die Seitendiamanten immer entweder dem Farbgrad des Mittelsteins entsprechen oder dass sie leicht dunkler sind, um den höheren Farbgrad des Mittelsteins zu akzentuieren.
Also, wenn Sie einen klassischen Solitärring ohne Nebensteine kaufen, verschwenden Sie Ihr Geld nicht für ein Merkmal, das niemand wertschätzen wird!

Die Wirkung von Fluoreszenz

Ein anderer Aspekt, der zu berücksichtigen ist, ist die Fluoreszenz und ihr Zusammenspiel mit der Farbe.  Stark- oder mittelblaue Fluoreszenz wird meistens die Brillanz eines farblosen Diamanten (D-F und sogar G, lassen Sie besser die Finger von einer starken Fluorescence) dämpfen, aber der Diamant mit einem niedrigeren Farbgrad wird gewöhnlich weißer erscheinen. Wenn Sie also wirklich nach einem echten Schnäppchen suchen, wählen Sie einen Diamanten mit J oder K Farbgrad und starker blauer Fluoreszenz.

Sollten Sie Fragen haben, schreiben Sie diese bitte in die Kommentare unten.  Gewöhnlich beantworte ich sie innerhalb von 24 Stunden.


Still afraid of getting ripped off?

Before you buy a diamond, get personal buying advice from industry veterans. We'll help you get the best diamond for the money.

Ask your diamond purchase question here

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

DISCLAIMER: We don't use your email for marketing. Period.

Why we are doing this for free?

Click for Diamond Purchase Advice 100% Free

Ask your diamond purchase question here

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Cancel

DISCLAIMER: We don't use your email for marketing. Period.